Open Search Foundation

Das Internet kann für die Informationssuche nur sinnvoll genutzt werden, wenn das Wissen in einem gigantischen Verzeichnis geordnet ist. Dieser Index der Suchmaschinen bildet die Infrastruktur des Internets. Um eine wirkliche Wissensbasis abzubilden, muss der Index viele Milliarden Dokumente umfassen und schnell abfragbar sein.


Wir brauchen einen eigenen Index

Zurzeit gibt es vier große, bekannte Indizes (Google, Bing, Yandex, Baidu). In Europa wird überwiegend (auch von vielen alternativen Suchmaschinen) auf den Google-Index zugegriffen. Die Monopolstellung einer so grundlegenden Infrastruktur ist jedoch problematisch. Alternative Suchmaschinen, die auf den Google-(oder Bing-) Index zugreifen, haben letztlich die Gewichtung und Sortierung der Google- (oder eben Bing-) Ergebnisse als Basis und müssen damit deren Auswahl-Faktoren in Kauf nehmen.


Unsere Schwesterorganisation Open Search Foundation ist eine Bewegung von Organisationen und Menschen, die sich für eine Förderung von echten Alternativen einsetzt. Echte Alternative bedeutet: Die Erstellung eines eigenen, von Google unabhängigen Such-Indexes. Dieser Aufbau braucht finanzielle Ressourcen, Grundlagenforschung sowie ein politisches Fundament und wird mit diesen Erfordernissen eine Herausforderung unserer Zeit.

Der freie Zugang zu Informationen im Internet ist oberstes Ziel. Der SUMA-EV ist an der Entwicklung der Open Search Foundation beteiligt. Hier gehts zur Homepage der Open Search Foundation.